Anselm von Canterbury Stiftung

  

  Walter Fröhlich Forschungs-Bibliothek

 IThB

Durch die dankenswerte Vermittlung von Helmut Kohlenberger konnte im Anschluß an die Anselmkonferenzen im Gedenkjahr 2009 das IThB als Zustiftung die Forschungsbibliothek von Walter Fröhlich aus dessen Nachlaß erhalten. Frau Leonora Fröhlich, die uns hier einen kurzen Abriß des Lebens und der Forschungen ihres verstorbenen Mannes gibt, sind wir auch im Namen der Anselm-Forscher zu großem Dank verpflichtet.

 

Zusammen mit der Handbibliothek des Gründungsstifters behrbergt das IThB nun eine Arbeitsbibliothek von ca. 10 000 Bänden. Ergänzt wird dieses Forschungs- und Studienangebot in Beuron durch die große Klosterbibliothek mit ihren über 400 000 Bänden und über 300 laufenden Zeitschriften. Das Gregoriushaus, Heimat des IThB, stellt mit der Bibliothek mehrere allgemeine Arbeitsräume zur Verfügung, richtet aber auch die über 35 Gastzimmer so ein, daß sie als Arbeits- und Studienzimmer zu Forschungsaufenthalten einladen.

 

 

Forschungs- und Studienaufenthalt